Archiv

erster Tag

Dies ist mein erster Eintrag in meinem virtuellen Tagebuch...

bin nach außen hin eine ganz normale nette Frau, eigentlich schon erwachsen aber innen drin sehr verletzbar und sensibel.

Bin seit 6 Jahren verheiratet, hab 2 Kinder,4 u 6.

dBin 169cm groß und wiege 60 fette KG.

Hätte gerne 50kg, dafür nasche ich leider zu viel.

Arbeite in einem Krankenhaus, Job gefällt mir sehr, nur muss ich viele Stunden damit verbringen, zuviele, vor allem wenn man 2 Kinder hat.

Meine Ehe läuft ganz gut, nur wenn es um Sex geht, haben wir unterschiedliche Bedürfnisse was die Häufigkeit betrifft.

Schreibe hier meine Gedanken auf, weil es einfach gut tut, Dinge loszuwerden, die man mit sonst niemandem besprechen kann.

Schon seit Jahren kämpfe ich mit mir und meinen Gedanken, die sich ums Abnehmen, Erlebnisse aus vergangenen Tagen oder andere Problemchen drehen

1 Kommentar 26.2.08 11:09, kommentieren



Meine Vorsätze:

bewußter essen, Kalorien einsparen, d.h. wenig/keine Butter, Marmelade, Naschen max 500 kcal am Tag, Saft stark verdünnen, regelmäßige Mahlzeiten, dabei aber bewußt kcal sparen, essen, wann ich Hunger habe-auch zwischen den Mahlzeiten, dafür bewußter

1 Kommentar 26.2.08 15:41, kommentieren

Nachtdienst

Hatte Nachtdienst, war Gott sei Dank ruhig.

Bin trotzdem unzufrieden, Chefin war unerwarteterweise nicht da, daher mußte jemand einspringen für sie. Gott sei Dank hat sie dafür jemanden anderen eingeteilt, da ich ohnehin zu viele Stunden habe. Die Kollegin war natürlich dementsprechend erfreut.

Hätte ich mich vordrängen sollen?Bin ja schließlich an Jahren die Jüngste im Team...sollte lernen, mich besser zu verkaufen und rhetorisch besser zu werden, besser zu argumentieren. Es kotzt mich schon an, immer von älteren Kollegen zu hören, wie schrecklich alles war, als sie jung waren......

Hoffentlich gelingts mir, heute weniger zu essen-trotz der eher schlechten Laune. Am Abend wieder Erste Hilfe Kurs, hoffentlich geht alles bald vorbei.

Werde mich jetzt an die Hausarbeit machen, dann kochen ,Kinder abholen und am Nachmittag hoffentlich Sport machen, d.h. mit dem Ergometer eine Runde fahren.

Bin ziemlich angespannt, weiss nicht wie ich diese Spannung loswerde, vielleicht werd ich mich heute wieder mal ritzen-bin jetzt eh 3 Tage nicht zu Hause, da merkt keiner was.

 

1 Kommentar 27.2.08 09:27, kommentieren